Unheimliche Atmosphären schaffen unheimliche Welten

Um ehrlich zu sein: Die Fotos tauchten im April 2022 nur zufällig in den Suchergebnissen meiner Mediathek, als ich nach dem Begriff “devil” ein eigentlich vollkommen anderes Bild suchte. Ich habe sie komplett vergessen, außer lediglich eines der Bilder und auch nur, weil es als Ankündigungsbild meines aller ersten Auftrittes beim Wave Gotik Treffen 2014 genutzt wurde. Nun, nach acht Jahren sind sie wieder da und die Erinnerungen poppten sofort auf.

Irgendwo zwischen November und Dezember 2013 gab es ein erstes, richtiges Fotoshooting mit meiner Band. Wir bereiteten uns auf das erste wirkliche Album vor, verbrachten ungefähr drei Tage durchgehend in einem Bunker in Emden, nahmen ein komplettes Video auf, probten nochmal, hatten sehr viel Content im Kasten. Irgendwann am Ende kam mir die Idee: Mach dich zur Leiche ohne erkennbares Gesicht! Man sagt, in Träumen sei es unmöglich, Gesichter zu erkennen und genau das wollte ich aufgreifen.

Ich finde es sehr schade, dass die ganzen Fotos nie so richtig genutzt wurden. Hier und da mal als einzelnes Poster oder als Ankündigung wie bereits beschrieben….aber so ganz als Konzept? Nein. Wir hatten 2020 ein Album namens “Astharat” auf den Markt geworfen und erklärten, es sei ein Teil des damaligen Revenge-Konzeptes. Wir haben es leider Alle verpasst, die alten Fotos aufzugreifen. Ein verpasster Moment.

Die Fotos waren übrigens sehr schnell fertig bearbeitet. Ich habe nur eine einzelne Marmor-Textur genommen, dessen Schwarzflächen in das Zombie-artige Blass-Rot gefärbt und mit Überlagerungen bei Photoshop rumgespielt. Das war’s! Markus Reinke machte diese grandiosen Aufnahmen, irgendwo auf Youtube gibt es noch Test-Screenings auf Video, auch die wurden nie genutzt. Stattdessen drehten wir, im Nachhinein ebenfalls nie genutzte, Aufnahmen für das 2014 veröffentlichte Musikvideo “Siddhartha Gautama”. In den Zwischensequenzen ist wenigstens mein dünner Fetzen aus dem ungenutzten Shooting zu sehen.